Die Pflege atmungsaktiver Regenbekleidung

Atmungsaktive Regenbekleidung pflegen
Atmungsaktive Regenbekleidung mit Membran kann in der Regel in der Waschmaschine bei 30°-40° gewaschen werden. Als Waschmittel empfehlen viele Hersteller Spezialwaschmittel etwa von Grangers*. Diese gibt es auch als 2in1 Variante*, bei der das Kleidungsstück gleichzeitig neu imprägniert wird. Auf gar keinen Fall sollte Regenbekleidung mit Weichspülern gewaschen werden, da die im Weichspüler vorhandenen Silikone die Poren der Membran verstopfen und die Atmungsaktivität verloren geht. Ebenfalls sollte nach dem Waschen auf das Trocknen im Trockner verzichtet werden, vielmehr sollte Regenbekleidung auf einem Bügel an der Luft trocknen.


Werbung

Nachimprägnieren ist möglich
Sollte nach vielen Wäschen die Imprägnierung der Außenschale abgewaschen sein, und die Regenbekleidung eventuell undicht werden, kann sie mit einer Sprühimprägnierung oder einer Waschimprägnierung erneut Imprägniert werden.

Die Sprühimprägnierung* wird einfach mir der Sprühdose aufgebracht. Bei der Waschimprägnierung* wird das Imprägniermittel bei einem zweiten Waschgang anstelle eines Weichspülers mit der Waschmaschine in das Kleidungsstück eingewaschen.

Anschließend stellt eine Wärmebehandlung, etwa im Trockner oder mit einem Fön bei mäßiger Temperatur, den wasserabweisenden Neuzustand vollständig wieder her. In jedem Fall sollten die auf dem Etiket angegebenen Herstellerangaben beachtet werden, um das teure Kleidungsstück nicht durch unsachgemäße Behandlung zu ruinieren.